« zurück zur Kursliste

K2443-5: MEDITATION, ACHTSAMKEIT UND DIE KUNST DER KALLIGRAPHIE - Breathe you are alive

24.10.2024 - 27.10.2024

»Kalligraphie ist für mich eine Praxis der Meditation. Da ist eine Ruhe. Da ist Konzentration. Da ist Achtsamkeit. Und da ist Liebe.«
Zen Meister Thich Nhat Hanh -

Achtsame Kalligraphie ist eine Art der Kalligraphie, die auf Achtsamkeit und Konzentration basiert. Es ist eine Form der Meditation, bei der man sich auf das Schreiben von Buchstaben und Wörtern konzentriert, um den Geist zu beruhigen und Stress abzubauen.

Diese Übung hilft dem Geist dabei, sich ganz im gegenwärtigen Moment zu verankern und nicht in Sorgen über die Zukunft oder Bedauern über die Vergangenheit abzuschweifen.

Die Ziele von Achtsamer Kalligraphie sind:

Stressabbau:
Durch die Konzentration auf das Schreiben von Buchstaben und Wörtern kann man den Geist beruhigen und die Probleme des Alltags hinter sich lassen.

Achtsamkeit:
Achtsame Kalligraphie ist eine Form der Meditation, bei der man sich auf das Schreiben von Buchstaben und Wörtern konzentriert. Dies hilft dabei, den Geist zu beruhigen und vollends im Moment zu verweilen.

Kreativität:
Achtsame Kalligraphie kann helfen, die Kreativität zu fördern und neue Ideen zu generieren.

Entspannung:
Durch die Konzentration auf das Schreiben von Buchstaben und Wörtern kann man sich entspannen und üben, den Geist von negativen Gedanken zu befreien.

Der Ablauf von Achtsamer Kalligraphie ist einfach. Man benötigt lediglich einige Hilfsmittel wie Papier, Pinsel und Tinte. Diese werden den Teilnehmenden von der Kursleitung bereitgestellt.

Teil jeder Kalligraphie-Übungseinheit ist auch das Genießen des Lebens bei einer Tasse Tee und Keksen.

Das Ergebnis ist nicht nur ein schönes Kunstwerk, das verschenkt oder als Dekoration verwendet werden kann, sondern auch ein friedvoller Geist und die Einsicht in das Intersein der Dinge.

»Während du Kalligraphie übst, findest du Konzentration, du findest Achtsamkeit, du findest Einsicht – die Einsicht des Interseins, die Einsicht des Nicht-Selbst, die die Macht hat, uns von Angst, Ärger, Leiden, Trennung und Diskriminierung zu befreien.«
Zen-Meister Thich Nhat Hanh -

Dieses Retreat steht allen Menschen ab 18 Jahren offen, die den Wunsch haben, Achtsamkeit, Meditation, liebende Güte und freudiges Zusammensein zu praktizieren.
Es ist sowohl für erfahrene Praktizierende als auch für Anfänger geeignet.

BEISPIEL FÜR DEN TAGESABLAUF

6:15 Tai-Chi/Qi Gong (optional)
6:45 Sitzmeditation (optional)
7:30 Frühstück
9:00 Kalligraphie-Meditation/Tee-Meditation
11:15 Gehmeditation
12:15 Achtsames Mittagessen
14:00 Tiefenentspannung
15:00 Kalligraphie-Meditation
17:00 Persönliche Zeit/Sport/Achtsamer Austausch
18:00 Abendessen
20:00 Sitzmeditation/Be-in
21:30 Edles Schweigen

BEITRAG
Zusätzlich zu der Zahlung an das EIAB (Unterkunft und Verpflegung) bittet der Kursleiter um eine Spende (Vorschlag) von 50 Eur bis 120 Eur. Sie können online oder bar während des Retreats spenden. Sie können weniger oder mehr als den Vorschlag spenden, je nach Ihren finanziellen Möglichkeiten.

VORBEREITUNG
Die Checkliste »was mitzubringen ist« und Anreisemöglichkeiten werden Ihnen nach der Anmeldung mitgeteilt. Einige Informationen finden Sie in den Anmeldeinformationen unten.
Materialien wie Pinsel, Tusche und Papier werden gestellt.

SPRACHE: Deutsch und Englisch.

Bevor Sie den Kurs buchen, lesen Sie bitte sorgfältig die Anmeldeverfahren, Richtlinien und Preise unter folgendem Link:
Details zur Anmeldung


Alexander Böckmann


Alexander Böckmann

Alexander kam 2012 das erste Mal ins Kloster nach Plum Village. Dort nahm er die fünf Achtsamkeitsübungen an und erhielt den Namen: Beginners Mind of the Heart (Tam Ban Dau).
Nach dem Studium zog es ihn dann wieder nach Plum Village, wo er für eineinhalb Jahre als Langzeitgast ein Zuhause fand. Seither unterstützte er die Sangha bei zahlreichen Retreats in Frankreich und Deutschland.

mehr