« zurück zur Kursliste

K2417-3: Die Kunst wirklich zu ruhen

26.04.2024 - 28.04.2024

Die Kunst wirklich zu ruhen

In einem Alltag voller Termine, Aktivitäten im Beruf und in der Freizeit, sozialem und politischem Engagement bildet sich leicht die Gewohnheit des Dauer-Aktiv-Seins, der Ruhelosigkeit.

Wir haben verlernt, eine Balance zu finden zwischen Aktivität und Ruhe. Wir eilen an der Erfahrung des gegenwärtigen Moments vorbei und können den Kontakt zu uns selbst verlieren.
Die Möglichkeiten des zur-Ruhe-Kommens, auch nur kurzer Momente, werden nicht mehr gesehen und wahrgenommen.
„The moment you have some leisure, you invite something to enter you.“ Thay
Unsere Gewohnheitsenergien treiben uns vorwärts, manchmal wissen wir gar nicht mehr wohin?

„Es ist wichtig, dass wir die Kunst des Ruhens wieder erlernen.“ Thay

Wir können lernen zu stoppen, unseren Geist und Körper zu beruhigen, und wirklich zu ruhen. Indem wir anhalten, zu unserem Atem zurückkehren, vereinen sich Körper und Geist, unsere Zerstreuung weicht der Sammlung und wir kehren wieder zu uns selbst zurück, in diesen Moment.

„Einatmend lasse ich Körper und Geist zur Ruhe kommen,
Ausatmend ruhe ich in mir selbst.“

Nur im gegenwärtigen Moment ist es möglich, tief in Kontakt zu sein mit dem Leben in uns und um uns. Achtsames Atmen ist hierbei unser Anker, achtsames Atmen beruhigt stürmische Gedanken und Gefühle…

Ruhen ist eine Voraussetzung dafür, dass Erfahrungen integriert werden können, körperliche und geistige Verletzungen heilen können und dass unsere Selbstheilungskräfte wirken können.
Erlauben wir uns wirklich zu ruhen, können wir immer leichter auch Ruhe innerhalb unserer Aktivitäten erfahren.

An diesem Wochenende werden wir üben Körper und Geist zu beruhigen und wirklich zu ruhen, auf dem Boden des Verständnisses buddhistischer Psychologie. Wir üben verschiedene Formen der Meditation, verschiedene Formen der Tiefenentspannung und immer wieder das Ruhen im gegenwärtigen Moment.

Bevor Sie den Kurs buchen, lesen Sie bitte sorgfältig die Anmeldeverfahren, Richtlinien und Preise unter folgendem Link:
Details zur Anmeldung


Bettina Romhardt


Bettina Romhardt

Bettina Romhardt, Heil­ praktikerin, lebte 5 Jahre als Resident in der Plum-Village-Sangha. 1995 wurde sie Mitglied des Intersein-Ordens, 2004 wurde sie von Thay zur Dharmacharya ernannt. Heute lebt sie mit ihrem Mann Kai und Sohn Jonathan in Berlin. Sie bietet Achtsamkeitstage, Retreats und Kurse zur Achtsamkeitspraxis an und begleitet in Berlin gemeinsam mit Kai Romhardt die Sangha Zehlendorf....

mehr