« zurück zur Kursliste

K2421-4: In Verbundenheit leben - Die Freude des Lebens berühren

24.05.2024 - 26.05.2024

In Verbundenheit leben – Die Freude des Lebens berühren

In unserem Leben erleben wir immer wieder Trennung, Isolation, Einsamkeit, den Schmerz der Trennung durch Nicht-Verstehen, Trennung zwischen Menschen, Gruppierungen, zwischen Mensch und Natur. Die Verbundenheit allen Lebens, die immer da ist, können wir in diesem Moment oft nicht berühren.

Achtsamkeit ermöglicht uns, zu uns selbst und in den gegenwärtigen Moment zurückzukehren, diesen Moment, sei er freudvoll oder schmerzhaft, tief zu erfahren. Genau dort – und nur dort – können wir das Wunder des Lebens, die Verbundenheit und Verwobenheit des Lebens erfahren.

„Du kannst nicht sein, du kannst nur intersein.“ Thay

Wir berühren das Herz von Buddhas Lehre.

In Tiefem Schauen entdecken wir das, was wir als „außen“ bezeichnen, auch in uns: unsere Eltern und Ahnen, die Elemente, Wolken, Sonne, Berge, die ganze Geschichte des Planeten Erde, den Schmerz unseres Großvaters und die Freude unserer Tochter....

Der Fluss des Lebens fließt in uns und wir fließen in ihm. Aus diesem Netz unendlicher Beziehungen können wir nicht herausfallen.

Dies zu erfahren nährt Freude, Wertschätzung und Dankbarkeit für das Leben.
Auch im Alltag können wir uns für die Erfahrung der Verbundenheit öffnen, im achtsamen Essen, Duschen, Arbeiten, Einkaufen, Gärtnern... So kann die Illusion der Getrenntheit langsam aufweichen und damit der Boden für Gier, Hass, Angst, Minderwertigkeit, Einsamkeit....

Verstehen und Liebe können sich manifestieren. Dem entspringt ganz natürlich der Wunsch, dieses eine Leben zu schützen und die Einsicht in die Verantwortung, sich gut um dieses Geschenk zu kümmern.

Bevor Sie den Kurs buchen, lesen Sie bitte sorgfältig die Anmeldeverfahren, Richtlinien und Preise unter folgendem Link:
Details zur Anmeldung


Bettina Romhardt


Bettina Romhardt

Bettina Romhardt, Heil­ praktikerin, lebte 5 Jahre als Resident in der Plum-Village-Sangha. 1995 wurde sie Mitglied des Intersein-Ordens, 2004 wurde sie von Thay zur Dharmacharya ernannt. Heute lebt sie mit ihrem Mann Kai und Sohn Jonathan in Berlin. Sie bietet Achtsamkeitstage, Retreats und Kurse zur Achtsamkeitspraxis an und begleitet in Berlin gemeinsam mit Kai Romhardt die Sangha Zehlendorf....

mehr