« zurück zur Kursliste | direkt zur Anmeldung

K2121-1: EIN TIEFER BLICK AUF UNSER EUROPÄISCHES ERBE

27.05.2021 - 03.06.2021

Das Retreat wird von Sr. Bi Nghiem, Sr. Tam Muoi und den Mitgliedern des Intersein Ordens Aurelia Ellett, Jassy Denison und Anthony Leete geleitet.

"Was in der Welt geschieht, geschieht auch in uns selbst und umgekehrt. Wenn wir dies klar sehen, können wir nicht umhin, Stellung zu beziehen oder zu handeln." (Thich Nhat Hanh)
In der zweiten der fünf Achtsamkeitsübungen lädt uns unser Lehrer Thich Nhat Hanh dazu ein, tief in das "Leiden, das durch Ausbeutung, soziale Ungerechtigkeit, Diebstahl und Unterdrückung entsteht", hineinzuschauen und es zu lindern.

Wir alle haben eine eingebaute Tendenz, Menschen, die sich von uns unterscheiden, als "andere" zu sehen. Historisch gesehen hat diese Fähigkeit, die Menschheit in "ich und meine Gruppe" und "den/die Anderen" zu trennen, zu Diskriminierung, Gewalt, Unterdrückung und Krieg geführt. Menschen in Europa haben unsere eigene besondere Arbeit zu leisten, um diese Leiden in Vergangenheit und Gegenwart zu heilen und zu versöhnen.
Dieses Retreat ist für diejenigen europäischer Abstammung gedacht, die sich als Teil der Mehrheit des Landes, in dem sie leben, identifizieren. Wir werden uns darin üben, tief in Konditionierungen und unbewussten Voreingenommenheiten zu schauen, die wir alle haben. Wir werden geführte und stille Meditation, Gehmeditation, Dharma-Sharing und Erdberührungen praktizieren, um uns selbst und unsere Vorfahren zu heilen.
Wir werden tägliche interaktive Workshop-Sitzungen abhalten, um tiefer in unsere eigenen persönlichen Geschichten einzutauchen. Um zu sehen, wie die Samen der Diskriminierung in unser (Speicher-)Bewusstsein gepflanzt wurden, werden wir unsere Erfahrungen aus der Kindheit, mit Familie und Freunden, Büchern, Filmen, Nachrichten und anderen Elementen aus unserer Alltagskultur betrachten. Wir bitten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, an allen Workshop-Sitzungen teilzunehmen, da sie aufeinander aufbauen.
Zu jeder Austauschgruppe gehören Mönche oder Nonnen beziehungsweise erfahrene Plum Village Laienpraktizierende, um sichere Räume zu schaffen, in denen man sich austauschen und von Herzen zuhören kann.
Indem wir die Wurzeln der Diskriminierung in uns selbst erkennen, werden wir lernen, wie wir achtsam und wirksam handeln können, um sie zu verändern. Wir werden individuelle und kollektive Praktiken erforschen, die uns auf unserem weiteren Weg unterstützen.
Während dieses Retreats werden wir zwar üben, bei herausforderndem Material präsent zu bleiben, aber wir werden auch Wege lernen, wie wir nicht in Schuld oder Scham stecken bleiben, wie wir unsere Freude kultivieren und wie wir unsere schönen Bestrebungen und unsere Entschlossenheit, Gemeinschaft aufzubauen, stärken können.
Wenn wir gemeinsam praktizieren, werden wir befähigt, zu entdecken, dass tiefes Schauen in einem Geist der Liebe, der Freude und der Gemeinschaft geschehen kann. Dies führt zu unserer eigenen Befreiung und der Fähigkeit, Inklusivität für alle Menschen zu praktizieren.

Dieses Retreat ist für diejenigen gedacht, die bereits mit der Praxis der Plum Village Tradition vertraut sind und die bereits an mindestens einem Retreat in einem Plum Village Praxiszentrum teilgenommen haben. Es ist für Praktizierende europäischer Abstammung gedacht, die sich als Weiße identifizieren und zur Mehrheit des Landes gehören, in dem sie leben.

Hinweis:
1. Die Beantragung einer Ermäßigung ist möglich. Wenn Sie sich derzeit in einer finanziellen Notlage befinden, senden Sie bitte eine E-Mail an das Registrierungsbüro des EIAB unter register@eiab.eu, um ein Teilstipendium zu beantragen.
2. Wenn das EIAB aufgrund von Covid-Beschränkungen nicht in der Lage ist, dieses Retreat live zu veranstalten, wird es online angeboten.
3. Aufgrund von Covid-Beschränkungen und dem Wunsch, kleinere Austausch- und Workshop-Gruppen zu gewährleisten, sind die Plätze in diesem Retreat begrenzt. Bitte melden Sie sich bald an, um Ihren Platz zu reservieren.

Schwester Bi Nghiem


Schwester Bi Nghiem

Schwester Bi Nghiem ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Sie ist Dipl.-Bibliothekarin und studierte später französische und italienische Literatur in Montreal, Kanada. 1998 wurde sie von Thay ordiniert. Ihr besonderes Interesse gilt der westlichen und buddhistischen Psychologie sowie dem interreligiösen Dialog....

mehr

Anmeldung


Online Registrierung

Wenn sie sich online über unser Formular anmelden möchten, klicken sie bitte auf den folgende Knopf...

zur Registrierung

E-Mail Registrierung

Wenn sie uns eine E-Mail senden möchten, in der sie uns ihre Registrierungsdaten senden möchtern, dann senden sie uns diese bitte an die folgende Adresse: