« zurück zur Kursliste

K2415-2: Vegan-Kochkurs mit Mönchen und Nonnen sowie mit Vietnamesischen Laien (Sprache: Deutsch)

11.04.2024 - 14.04.2024

Mit Mönchen und Nonnen des EIAB sowie mit Mitgliedern der vietnamesischen Laien-Sangha
(Sprache: Deutsch)

In unserem geschäftigen, hektischen Leben essen wir oftmals schnell nebenbei, holen uns Fastfood oder Fertiggerichte, bestellen uns vegetarische Pizza nach Hause ... Viele von uns kochen gar nicht mehr richtig.

Doch das Kochen kann für uns zu einer heiligen Zeit, eine Art Meditation werden, in der wir unseren Geist entspannen und unsere Seele heilen. Der Akt des Kochens schließt ein bewusstes Nachsinnen darüber ein, was wir essen möchten, das Besorgen aller Zutaten, die Zubereitung der Gerichte und dann das Genießen unserer Kreation.

Zudem wird vegane Ernährung zunehmend beliebter. Immer mehr Menschen ernähren sich rein pflanzlich und verzichten mittlerweile komplett auf Lebensmittel tierischen Ursprungs ̶ im Interesse ihrer Gesundheit, aus Mitgefühl mit den Tieren und auch zum Klimaschutz. Veganes Essen kann sehr köstlich und schmackhaft sein, besonders die asiatische Klosterküche.

Vegan zu kochen kann auch rituell und spirituell gestaltet werden: Achtsam, bewusst atmend Gemüse putzen und schneiden, sich achtsam in der Küche bewegen und mit den Küchenutensilien umgehen; sich darauf besinnen, wie Nahrungsmittel entstehen, um uns mit der Freude des Kochens, der Wertschätzung und Dankbarkeit für unsere Nahrung in Berührung zu bringen.

„Einatmend danke ich dem Universum für die wundervollen Zutaten zu dieser Mahlzeit.
Ausatmend bereite ich diese Mahlzeit mit Liebe und Freude zu.
Einatmend danke ich der Sonne für all ihre Energie, die alle Wesen auf dieser Erde am Leben erhält.
Ausatmend will ich dazu beitragen, alles Leben zu schützen und die globale Erwärmung umzukehren.“

An diesem Wochenende lernen wir verschiedene asiatische Gerichte zuzubereiten ̶ von Vorspeisen, Salaten, Nudelgerichten, Reis über Hauptspeisen bis zum Nachtisch. Dabei kommen besonders die beiden wichtigsten Zutaten zum Einsatz: nämlich Liebe und Freude.

Tägliche Meditation (stille und geführte Sitzmeditation, Gehmeditation, Tiefenentspannung), morgendliches Qi Gong, Dharma-Austausch und das stille Leben im Kloster helfen uns dabei, diesen buddhistischen Kochkurs in Frieden und mit Freude zu erleben und dabei wunderbares Essen zu genießen.

Der Kurs wird von Mönchen und Nonnen des EIAB und besonders von Mitgliedern der vietnamesischen Laien-Sangha angeleitet.

Wir freuen uns sehr auf Eure Teilnahme bei dem Kochkurs.


Mönche und Nonnen des EIAB


Nonnen und Mönche der EIAB Sangha...

mehr